NURİYE GÜLMEN UND SEMİH ÖZAKCA SIND NICHT ALLEINE!

NURİYE GÜLMEN UND SEMİH ÖZAKCA SIND NICHT ALLEINE!

Ergebnis des heutigen Prozesses erneute Fortsetzung der Haft für Nuriye Gülmen. Nächster Prozesstermin ist der 27. November.
Nach dem Prozess wurde eine Protestaktion vor dem Gefängniscampus von der Polizei angegriffen.
Der Hungerstreik von Nuriye und Semih dauert seit 254 Tagen an. Die von der AKP gekaufte Staatsanwaltschaft behauptet glatt, dass sie diesen Hungerstreik auf Anweisung einer illegalen Organisation durchführen.

 

Die Solidarität für die Freilassung von Nuriye und die Erfüllung der Forderung von Nuriye und Semih wird international fortgesetzt..

Heute am 17. November, dem 4. Verhandlungstag seit Beginn des Prozesses im September, fand in Wien erneut eine Solidaritätsaktion vor den Türkischen Generalkonsulat statt.
An der Aktion, zu der mehrere Organisationen aufgerufen haben und die zwischen 16:00-17:00 Uhr abgehalten wurde, nahmen ca. 25 Personen teil. Hinter einer selbst gebastelten Gefängniszelle wurde ein Transparent mit dem Foto von Nuriye in Lebensgröße aufgehängt. Das Foto von Semih wurde außen befestigt, da er bereits seit der letzten Verhandlung frei ist.
Während der Aktion wurden immer wieder Erklärungen auf Deutsch abgegeben, Musik gespielt und Parolen in zwei Sprachen gerufen. „Nuriye Semih sind nicht allein!“ und „Hoch die internationale Solidarität!“

Zahlreiche Plakate mit Bildern vom Yüksel Widerstand und ein Transparent mit den Bildern der verhafteten Anwält*innen von Nuriye und Semih wurden geöffnet.
Es wurde ihre sofortige Freilassung ebenso wie die von Nuriye gefordert und auch Solidarität mit den verhafteten Mitgliedern der Band Grup Yorum bekundet.

https://www.facebook.com/aNewsblog/

Related Posts

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

2 Podcasts von der Radiosendung „Wie viele sind hinter Gittern“ Ausgabe Januar 22

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online