Rede zu Georges Ibrahim Abdallah

Rede zu Georges Ibrahim Abdallah

Liebe Genossen,

Die Delegation des Secours Rouge Arabe und des Secours Rouge de Belgique sind heute als Beitrag der RHI an die heutige Mobilisierung vor dem Gefängnis in Lannemezan gekommen. Die RHI mobilisiert seit 12 Jahren für Georges Ibrahim Abdallah.

Diese langanhaltende Mobilisierung hat es geschafft, die Sache von Georges Ibrahim Abdallah in verschiedenen Ländern bekannt zu machen. Die Sache von Georges heisst auch der Kampf der arabischen libanesischen und palästinensischen Völker gegen den Imperialismus, Zionismus und die reaktionären arabischen Kräfte und der Widerstand der revolutionären Gefangenen gegen die imperialistischen Knäste. Dieser Widerstand gegen die imperialistischen Knäste, den Georges repräsentiert, erklärt, dass auf den Aufruf der RHI zu den Aktionstagen für Georges am vergangenen 5. und 6. Juni (neben gegen zwei Dutzend militärischen Initiativen in Europa, im arabischen Raum und in Kanada) auch revolutionäre Gefangene aus Solidarität mit einem Hungerstreik mitgemacht haben. Die Unterstützung der revolutionären Gefangenen ist ein entscheidender Punkt in der Dialektik zwischen Revolution und Konterrevolution. Diese Unterstützung ist Teil des revolutionären Kampfes und die Mobilisierung der Gefangenen ist weit mehr als eine einfache Solidaritätskundgebung, nämlich ist es ein Mittel, die die Gefangenen gefunden haben, um einen wichtigen Teil im Kampf gegen Kapitalismus, dem Imperialismus und der Reaktion zu bleiben.

Unterstützen wir den Widerstand der revolutionären Gefangenen!
Hoch die internationale Solidarität!

Diese Rede wurde am 26. Oktober vor dem Gefängnis in Lannemezan gehalten.

Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!