Soli-Aktion für die kriminalisierten Antifas aus Remagen und Tim H.

Soli-Aktion für die kriminalisierten Antifas aus Remagen und Tim H.

Am Freitag, dem 01.02.2013, versammelten sich 30 Antifaschist_innen auf dem Vorplatz der Porta Nigra in Trier, um ihre Solidarität mit den, im Zuge eines Naziaufmarsches im Jahre 2010 in Remagen, kriminalisierten Antifas und Tim H., zu bekunden. Letzterer wurde zu 22 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er an einem Blockadeversuch eines Naziaufmarsches 2010 in Dresden teilgenommen hatte.

Mit viel Feuerwerk, Transparenten und Sprechchören setzten die Antifaschist_innen aus diesen Anlässen ein Zeichen gegen staatliche Repression, die sich gegen notwendigen antifaschistischen Protest richtet. Zum Abschluss der Aktion zogen sie in einer Spontandemonstration durch die Trierer Innenstadt.

Weitere Informationen zum Prozess gegen die Antifaschist_innen aus Remagen, der Ende Februar am Landgericht Koblenz fortgesetzt wird, gibt es in Kürze auf der Seite der Autonomen Antifa Trier und auf der Seite der Solidaritätsgruppe.

Related Posts

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!