Türkei: Zwischenbericht zur Repression bei den Protesten an der Boğaziçi-Universität

Türkei: Zwischenbericht zur Repression bei den Protesten an der Boğaziçi-Universität

Seit Beginn der Proteste in 38 Provinzen seien mindestens 801 Menschen inhaftiert, gefoltert und misshandelt worden. 13 Demonstranten wurden schwer vor Ort bei den Protesten verletzt (wobei von einer deutlich höheren Zahl auszugehen ist), 60 sollen sich bei der TIHV aufgrund von Folter und Misshandlung gemeldet haben. 228 gerichtliche Kontrollen, 29 erlassene Hausarreste und mindestens 6 verletzte Journalisten. Die Polizei soll unterschiedliche Waffen mit chemischen Wirkstoffen wie Plastikkugeln oder Tränengas, außerdem Wasserwerfer eingesetzt haben.

Unterdessen haben 70 Akademiker beim Staatsrat eine Klage gegen die Ernennung Bulus eingereicht. Nach dem Hochschulgesetz können Fakultätsmitglieder zwar Mitglieder politischer Parteien werden, im selben Gesetz heißt es jedoch auch, dass Mitglieder politischer Parteien keine Rektoren werden können.

https://www.demvolkedienen.org/index.php/de/41-nachrichten/europa/5128-tuerkei-zwischenbericht-zur-repression-bei-den-protesten-an-der-bogazici-universitaet

Related Posts

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts