Zweite Eilmedlung zur gesundheitlichen Situation des Kollegen Schmidt in der JVA Bremervörde

Zweite Eilmedlung zur gesundheitlichen Situation des Kollegen Schmidt in der JVA Bremervörde

Unseren Informationen zufolge weigert sich der diensthabende stellv. Anstaltsarzt Hr. Fritsche weiterhin hartnäckig, den Kollegen Schmidt aufgrund seines Leistendurchbruchs in ein örtliches Krankenhaus einzuliefern. In der Bremervörder Haft ist keinerlei adäquate Behandlung zu erwarten; im Gegenteil, der Kollege Schmidt wird mit vermeintlich schmerzlindernden Tabletten „versorgt“, die keinerlei Wirkung zeigen und nicht einmal eine Symptombekämpfung darstellen.

Wir setzen darauf, dass sich solidarische Kolleg_innen und Aktivist_innen aus (Basis-)Gewerkschaften, Gefangenenhilfsvereinen und Menschenrechtsorganisationen aktiv zeigen, um gegenüber dem Anstaltsarzt und der JVA-Leitung Druck aufzubauen, damit schnellstmöglich eine Krankenhauseinweisung unseres GG/BOlers Schmidt erfolgt!
Beteiligt Euch an unserer Protest-Fax-Aktion (Infos hierzu auf ggbo.de)!
Gefangenen-Gewerkschaft/
Bundesweite Organisation (GG/BO)
c/o Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
www.gefangenengewerkschaft.de
info@gefangenengewerkschaft.de
hxxp://facebook.com/Gefangenengewerkschaft

Related Posts

Wir fordern Freiheit: Die Abschaffung der Gefängnisse muss jetzt auf die Tagesordnung gesetzt werden

Wir fordern Freiheit: Die Abschaffung der Gefängnisse muss jetzt auf die Tagesordnung gesetzt werden

Verbotsverfahren gegen den Mezopotamien Verlags und Musikvertrieb MIR Multimedia morgen vor dem Verwaltungsgericht in Leipzig

Verbotsverfahren gegen den Mezopotamien Verlags und Musikvertrieb MIR Multimedia morgen vor dem Verwaltungsgericht in Leipzig

Eindrücke von der Vorabenddemo in Magdeburg

Eindrücke von der Vorabenddemo in Magdeburg

Bombe im Alternativen Haus der Partei Comunes

Bombe im Alternativen Haus der Partei Comunes