[Berlin] Kurzbericht des 5. Prozesstages gegen Gülaferit Ünsal-angeklagt nach §129b

+++  teilweise Verlesung von  8  wiederhergestellten Dateien, die Details der Vorbereitung eines DHKP-C Selbstmordangriffs gegen das Justizministerim enthalten  sollen  +++ Verlesung einer Erklärung der DHKP-C, dass der Angriff nicht sein Ziel erreichte, da der Sprengsatz zu früh explodierte. Es wird auf das Todesfasten in den F-Typ-Gefängnissen Bezug genommen und ein Ende der  Isolationshaft gefordert. 

In der Bekennung  wird aus einer persönlichen Erklärung der Attentäterin sowie aus ihrem Lebnslauf zitiert  +++  Einführung einer Notiz des BKA über angeblich identische Fingerabdrücke von Gülaferit Ünsal und einer Person anderen Namens +++ In-Augenscheinnahme einer umfangreichen Bildmappe. Diese enthält Fotos von Tatorten, Tatmitteln sowie getöteten und verletzten Personen bei Aktionen, die die türkischen Behörden der DHKP-C zuordnen +++  2 Vermerke der BAW, dass ihnen diese Lichtbildmappe beim Stuttgarter  Verfahren von der Polizei Istanbul übergeben wurde +++ Vermerk des BKA über die Übersetzung türkischer Begleittexte zu einigen der Fotos +++  Erklärung der DHKP-C von 1994 zu ihrer Begründung als Volksbefreiungsfront-Partei an der Seite der revolutionären Linken; Bekennung zur Tötung des Justizministers  Mehmet Barak.  Dessen Runderlass war  lt. DHKP-C unmittelbar für eine drastische Verschlechterung der Haftbedingungen der polit. Gefangenen, bis hin zu Folterungen und Tötungen in den Gefängnissen verantwortlich  +++Inteneterklärung der DHKP-C von 2004, dass alles, was in der Anklageschrift im Energekon Verfahren (Prozess gegen rechts-kemalistische Generäle; d. Prot) über ihre Struktur steht, erlogen ist und der psychologischen Kriegsführung des Systems dient.+++Beginn 9.00 – Ende 11.30 Uhr.

Ein ausfühlicher Bericht folgt morgen.

Der nächste Prozesstag findet am 30.8.12 statt.
Es sind weitere ZeugInnen geladen.

Related Posts

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Freiheit für Palästina!

Freiheit für Palästina!

Kampf gegen die imperialistischen Weltkriegsvorbereitungen!

Kampf gegen die imperialistischen Weltkriegsvorbereitungen!