[Berlin] Protestkundgebung am 4. Februar 2012 für Leonard Peltier

[Berlin] Protestkundgebung am 4. Februar 2012 für Leonard Peltier

Leonard Peltier, mittlerweile 67 Jahre alt, sitzt seit 35 Jahren als politischer Gefangener in US- amerikanischen Gefängnissen. Das American Indian Movement eine Befreiungsbewegung der Nativ Americans, welcher Peltier angehörte, war Ende der 70 er Jahre in der Pine Ridge Reservation aktiv und verteidigte die indianische Bevölkerung erfolgreich gegen paramilitärische Banden die diese unter Anleitung des FBI tyrannisierten.

1975 wurde Leonard Peltier, unter dem fälschlichen Vorwurf zwei FBI Agenten erschossen zu, verhaftet. Es handelte sich um eine der damals, gegenüber Bürgerrechtsaktivisten wie ihm, häufigen durch das FBI, fingierten Aktionen, im Rahmen des staatlichen Counterintelligence (Aufstandsbekämpfungs-) Programmes.  Verurteilt wurde er, nach einer Flucht nach Kanada und der Auslieferung in Folge der Aussage einer durch das FBI bedrohten Zeugin, zu einer zwei mal lebenslänglichen Freiheitsstrafe.

Am 27.Juni 2011 wurde er nun in Isolationshaft verlegt. Begründet wurde dies mit dem Fund von 20, ihm vorher offiziell zugeschickten, englischen Pfund in seiner ausgehenden Post, sowie einem offenen Stromkabel am Bett seines zeitweiligen Zellengenossen. Er lebte nun täglich 23 (am Wochenende 24) Stunden in einer 1,80 x 2,40 m großen Stahlbeton – Zelle, ohne Fenster, ohne Wasser und mit lediglich minimaler Frischluftzufuhr. Diese Art der Unterbringung, in Deutschland auch als sensorische Deprivation bekannt, bewirkt oft bei den Gefangenen, schon nach relativ kurzer Zeit, eine extreme körperliche und psychische Beeinträchtigung.   
Am 14. Sptember wurde er nun nach  Oklahoma City/Oklahoma und einen Tag später weiter, in ein Hochsicherheitsgefängnis in Coleman/Florida, verlegt. Dort ist er mehr als 3.200 km Kilometer vom Wohnort seiner Familie entfernt, was Besuche extrem erschwert, teurer und somit seltener, macht.

Seine Gesundheit ist mittlerweile sehr angegriffen da er unter Diabetes leidet und ein dringender Verdacht auf Krebs besteht.
Wir fordern seine sofortige Freilassung! Daher findet am 4.Februar findet in Berlin vor der US Botschaft eine Protestkundgebung statt

Protestkundgebung für Leonard Peltier
Samstag, 4. Februar 2012 | 14 Uhr
vor der US – Botschaft   Brandenburger Tor – Berlin Mitte

Schreibt Leonard an seine neue Adresse:
LEONARD PELTIER #89637-132
USP COLEMAN I
U.S. PENITENTIARY
P.O. BOX 1033
COLEMAN, FL  33521
USA

Related Posts

Sol Rojo: Lasst uns mit Entschlossenheit die rote Fahne des Genossen Ernesto Sernas García erheben!

Sol Rojo: Lasst uns mit Entschlossenheit die rote Fahne des Genossen Ernesto Sernas García erheben!

Grup Yorum tritt auf dem  Strassenfest in HH-St.Pauli am 27.August auf

Grup Yorum tritt auf dem Strassenfest in HH-St.Pauli am 27.August auf

Solidarität mit Abdullah Ö. beim Prozess in Frankfurt

Solidarität mit Abdullah Ö. beim Prozess in Frankfurt

Ein weiterer revolutionärer politischer Gefangener in der Türkei hat ein Todesfasten ausgerufen!

Ein weiterer revolutionärer politischer Gefangener in der Türkei hat ein Todesfasten ausgerufen!