Khalil Awawdeh seit 177 Tagen im Hungerstreik

Khalil Awawdeh seit 177 Tagen im Hungerstreik

Der palästinensische Gefangene Khalil Awawdeh hat seinen Hungerstreik für den 177. Tag fortgesetzt. Seit seiner Inhaftierung am Freitag, den 19. August, wurde er im Assaf Harofeh Krankenhaus festgehalten, wo er von Journalisten interviewt und von seinen Familienmitgliedern und Angehörigen besucht wurde. Er hat wiederholt bestätigt, dass er seinen Streik nur mit einer echten Vereinbarung für seine Freilassung beenden wird, und er und seine Unterstützer haben den Versuch der Besatzung angeprangert, sich ihrer Verantwortung für Awawdehs Leben und Gesundheit durch das Feigenblatt zu entziehen f „ausgesetzt“ Nachsitzen.
Parallel dazu kündigten palästinensische Gefangene an, in Besatzungsgefängnissen kollektiven Kampfschritte zu verfolgen, die am Montag, den 22. August begann Diese kollektiven Kampfschritte wurden im März 2022 ausgesetzt, nachdem angeblich eine Vereinbarung getroffen wurde, um die Bedingungen für palästinensische Häftlinge zu verbessern, deren Rechte systematisch von Besatzungstruppen verletzt werden, von der Ablehnung von Familienbesuchen bis hin stant Transfer von Gefängnis ins Gefängnis alle sechs Monate zu aggressiven Razzien und Invasionen. Sie haben angekündigt, dass in 2 Wochen ein offener Hungerstreik beginnen wird, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden, und die Besatzungstruppen verhängten die Isolation und überfallen am Donnerstag, den 25. August
Heute ist ein Aktionstag für die palästinensischen Gefangenen, die im Mittelpunkt der palästinensischen Sache Leaders des palästinensischen Widerstands stehen. Wir schließen uns dem Aufruf zu #FreeKhalil und #FreeThemAll an – eine Notwendigkeit, Palästina vom Fluss bis zum Meer zu befreien!

Related Posts

Solidarity: Call for Action

Solidarity: Call for Action

Italien: Weitere Solidarität mit Alfredo Cospito

Italien: Weitere Solidarität mit Alfredo Cospito

Kundgebung in Hamburg [Update]: Stoppt den Terror gegen das mexikanische Volk! Stoppt den Terror gegen die armen Bauern in Brasilien!

Kundgebung in Hamburg [Update]: Stoppt den Terror gegen das mexikanische Volk! Stoppt den Terror gegen die armen Bauern in Brasilien!

Demo zum 18.03.2023 in Hamburg

Demo zum 18.03.2023 in Hamburg