MD: Frauenkampftag.sfo ist hier: Neustadter Bahnhof

MD: Frauenkampftag.sfo ist hier: Neustadter Bahnhof

Wir möchten euch dazu aufrufen gemeinsam mit uns am 02.09 und am 03.09 auf die Straße zu gehen, um den Faschisten der Neue Stärke Partei den geplanten Naziaufmarsch zu vermiesen.
Für uns ist es ganz klar, dass diese “Partei” keinen Platz hat – weder in Magdeburg, noch in sonst irgendeiner Stadt. Viele von euch wissen bereits, dass die NSP aus einem Haufen stadtbekannter Neonazis
besteht, die bereits mehrfach durch Gewalt an Migranten und Linken aufgefallen sind. Grund genug diesen Faschisten keine Möglichkeit zu geben, sich zu präsentieren.
Neben dem Rassismus und Anti-Kommunismus, der diese Gruppe verbindet, findet man auch ein eindeutig antifeministisches und frauenverachtendes Weltbild vor, gegen das wir uns ganz klar stellen.
Bisher konnte man von der NSP nicht viel zum Thema Frau lesen, im lächerlichen Parteiprogramm ist dazu nichts zu finden. Nur das nationalsozialistische Familienbild wird kurz bejubelt.
Auch in den vielen Telegram-Beiträgen, die die Nazi-Partei auf ihrem Telegram-Kanal seit Juni 2020 veröffentlicht hat, kommt das Wort „Frau“ nur 7 mal vor.
Frauen sind nur dann ein Thema, wenn der „Deutschen“ Frau zum Muttertag gratuliert wird oder, wenn jene vor vermeintlichen kriminellen Migranten geschützt werden müssen.
Auf privaten Social-Media Kanälen einiger NSP-Mitglieder findet man dieses Gedankengut schnell wieder, man kann Sprüche wie „Die deutschen Frauen wollen Gattin und
Mutter sein” lesen oder es werden Propaganda-Bilder aus NS-Zeiten gepostet. Eins hat die Aufschrift “Deutsche Frauen denkt an eure Kinder – wählt Hitler”.
Neben menschenverachtender Ablehnung gegenüber Allen, die nicht dem nationalsozialistischem Familien- und Weltbild entsprechen, wird vor allem Hass gegenüber Menschen aus der LGBTQ*-Szene
verbreitet.
Zuletzt wurde dies beim diesjährigen Christopher Street Day in Magdeburg erneut sichtbar. Hier positionierten sich einige Faschisten der Neuen Stärke in der Innenstadt. Sie bauten einen schlecht besuchten
Infostand auf und trampelten auf einer Regenbogen-Fahne herum.
Lasst uns zusammen verhindern, dass die NSP eine erneute Möglichkeit hat, sich in dieser Stadt zu präsentieren!
Kommt alle am 02.September zur Vorabenddemo am Bahnhof Neustadt um 18 Uhr.
Am 03.September muss der Nazi-Aufmarsch verhindert werden – beteiligt euch mit uns an dezentralen Aktionen wie Sitzblockaden, Fahrrad – oder Menschenketten, damit die Faschisten keinen Zentimeter

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=185943100512218&id=108098151630047&eav=AfbKCNCLrw_dArIFOnFzC6al9KNwuJfI49FZrSRNbKdcjKa3UAGM_gcDcuRqJrpZy9M&paipv=0

Related Posts

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Kundgebung für Ihsan Cibelik am 1.10.in Ossendorf

Kundgebung für Ihsan Cibelik am 1.10.in Ossendorf

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi

Erklärung KP IRAN – 22- September 22

Erklärung KP IRAN – 22- September 22