Palästina: Palästinenser bei Routinekontrolle von Besatzungstruppen erschossen (18.1.23)

Palästina: Palästinenser bei Routinekontrolle von Besatzungstruppen erschossen (18.1.23)

In der Nähe der Ortschaft Silwad, östlich von Ramallah, wurde ein palästinensischer Staatsbürger von den israelischen Besatzungstruppen erschossen. Der 45-jährige Ahmad Kahla wurde am westlichen Ortseingang mit scharfer Munition erschossen und anschließend in den Palestine Medical Complex in Ramallah gebracht, wo er an den Folgen seiner Verletzung starb. Die Besatzungssoldaten hatten bei einer Routinekontrolle eine verbale Auseinandersetzung mit dem Mann, zwangen ihn durch Gas aus seinem Fahrzeug und erschossen ihn schließlich an Ort und Stelle. Dies ist der dreizehnte Palästinenser, darunter drei Kinder, der seit Beginn dieses Jahres 2023 von den Besatzungstruppen getötet wurde.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://secoursrouge.org/palestine-un-palestinien-abattu-par-les-forces-doccupation-lors-dun-controle-de-routine/

Related Posts

Kundgebung in Hamburg für die Freilassung von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen

Kundgebung in Hamburg für die Freilassung von Ahmad Sa’adat und allen palästinensischen Gefangenen

Mörderisch hohe Profite: Rheinmetall-Chef will mehr Tempo bei der Aufrüstung

Mörderisch hohe Profite: Rheinmetall-Chef will mehr Tempo bei der Aufrüstung

ALFREDO COSPITO UND DER UNTERGEHENDE PALAST

ALFREDO COSPITO UND DER UNTERGEHENDE PALAST

POLIZEIGEWALT IN DEN USA

POLIZEIGEWALT IN DEN USA