Stuttgarter Antifaschist Chris aus Haft entlassen

Am Montag, den 19.12.2011, wurde Chris – der Antifaschist, der am 04. August, verhaftet und weggesperrt wurde – gegen Auflagen und eine Kautionszahlung aus der Untersuchungshaft entlassen.

Verhaftet wurde er, weil ihm vorgeworfen wird an zwei Auseinandersetzungen im Rahmen der Gegenaktivitäten zu einer rassistischen Mobilisierung der „Bürgerbewegung Pax Europa“ und der Partei „Die Freiheit“ Anfang Juni in Stuttgart beteiligt gewesen zu sein. Konkret wird ihm in zwei Fällen Körperverletzung vorgeworfen. Mit diesen Vorwürfen wurde er im September zu einer elfmonatigen Haftstrafe in erster Instanz verurteilt.

Die Berufung dagegen steht noch aus.

n

Wir freuen uns, dass Chris wieder draußen ist und schicken ihm unsere herzlichen solidarischen Grüße!

Weiterhin dokumentieren wir einen kurzen Beitrag von linksunten.indymedia:

Die inzwischen mehr als vier Monate andauernde Untersuchungshaft gegen unseren Freund und Genossen Chris wurde am heutigen Vormittag außer Vollzug gesetzt!

Ein Richter des Stuttgarter Landgerichts ordnete im Rahmen einer mündlichen Haftanhörung am vergangenen Freitag eine Aussetzung der U-Haft mit Auflagen und gegen Kautionszahlung an. Die Umsetzung erfolgte am heutigen Montag.

Wir freuen uns, dass die Untersuchungshaft in der Stammheimer JVA, die mit absurden Vorwänden wie einer angeblichen Fluchtgefahr begründet wurde, nun endlich ihr vorläufiges Ende findet.

Haltet Augen und Ohren offen, der Berufungsprozess gegen Chris steht noch aus!

Solidarität ist unsere Waffe!

Related Posts

Ruchell Magee: US-Gefangener, politischer Denker, Rebell und immer noch im Kampf um seine Freilassung nach 67 Jahren

Ruchell Magee: US-Gefangener, politischer Denker, Rebell und immer noch im Kampf um seine Freilassung nach 67 Jahren

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe August 2022 bei Radio Flora

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Dortmund: Hunderte gehen nach Polizeimord an 16-Jährigem auf die Straße

Freiheit für Palästina!

Freiheit für Palästina!