Anträge der Verteidigung 23.01.2017 BEWEISE AUS FOLTER UND SPIONAGE?

Anträge der Verteidigung 23.01.2017 BEWEISE AUS FOLTER UND SPIONAGE?

Widerspruch der Verteidigung gegen die Einführung von Beweismitteln der türkischen Sicherheitsbehörden

Am 35. Hauptverhandlungstag widersprach die Verteidigung der vom Gericht geplante Einführung von Unterlagen, die von türkischen Behörden an die Generalbundesanwaltschaft übergeben wurden. Wir dokumentieren den geringfügig bearbeiteten Widerspruch.

Die Verteidigung hält die Einführung dieser Dokumente für unzulässig, weil die Quellen für die darin enthaltenen Behauptungen nicht offen gelegt werden und mit großer Sicherheit angenommen werden muss, dass darin auch unter Folter gewonnene Informationen verwertet worden sind.

Besonders pikant an den von den türkischen Sicherheitsbehörden gelieferten Unterlagen ist, dass Ömer Köse, der Leiter der Abteilung Terrorbekämpfung des Polizeipräsidiums Istanbul, unter dessen Leitung die Dokumente erstellt wurden, am 22. Juli 2014 festgenommen wurde. Es laufen eine Vielzahl von Strafverfahren gegen ihn, u. a. wegen des Vorwurfes der Spionage, illegaler Telefonüberwachung, Dokumentenfälschung, Verletzung der Privatsphäre, Beweisfälschung, der Preisgabe von Ermittlungsinformationen und Mitgliedschaft in der Terrororganisation „Fetö“. Köse befindet sich bis heute in Untersuchungshaft.

Die Einführung des Dokumentes im Rahmen des Selbstleseverfahrens ist schließlich auch deswegen unzulässig, weil darin Informationen, die aus von türkischen Behörden begangenen Straftaten herrühren, enthalten sind. Diese Informationen beruhen offensichtlich auf geheimdienstlichen Aktivitäten, mutmaßlich des türkischen Geheimdienstes MIT. Daß es sich dabei um Informationen handelt, die offensichtlich auch aus einer geheimdienstlichen Agententätigkeit aus Deutschland stammen, die gemäß § 99 StGB strafbar ist, ergibt sich aus der Art der Informationen, die sich auf die angebliche Zusammensetzung und Aktivitäten der TKP/ML in Deutschland beziehen.

Related Posts

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!