Assange: Wik­iLeaks vor­liegende Depeschen zeigen Plan zur strate­gis­chen Entvölkerung von Syrien und EU-​Flüchtlingskrise

Assange: Wik­iLeaks vor­liegende Depeschen zeigen Plan zur strate­gis­chen Entvölkerung von Syrien und EU-​Flüchtlingskrise

In einem Inter­view mit dem The­P­ressPro­ject betonte der WikiLeaks-Gründer:
„Geg­ner des Lan­des ini­ti­ieren eine strate­gis­che Entvölkerung, um so die kämpferischen Kapaz­itäten der Regierung zu beschränken. Es ist vor allem die Mit­telk­lasse die aus Syrien flieht. Inge­nieure, Man­ager, Angestellte, da sie über die notwendi­gen Sprachken­nt­nisse, Geld und Verbindun­gen ver­fü­gen. Genau diese Beruf­s­grup­pen braucht man, um einen Regierung am Laufen zu hal­ten.“

Syrer wer­den dazu ermutigt ihr Land zu ver­lassen, „indem Deutsch­land zu ver­ste­hen gibt, dass es sehr, sehr viele Flüchtlinge aufnehmen wird und indem die Türkei bere­its drei Mil­lio­nen Flüchtlinge aufgenom­men hat, und so die syrische Regierung sig­nifikant schwächt“.

Syrien sei nicht der einzige Fall in dem “Flüchtlinge als Waffe” genutzt wur­den, so Assange weiter. Laut diplo­ma­tis­chen Depeschen die sich in der Hand von Wik­iLeaks befinden, hätte die schwedis­che Regierung im Rah­men der Irak-Invasion gegenüber den USA argu­men­tiert, dass die Auf­nahme von irakischen Flüchtlin­gen „Schwe­dens Beitrag zum Irak-Krieg“ sei.

Auch lesen: Assange zu RT: Bere­its 2006 sprachen US-Depeschen von Desta­bil­isierungs­plan gegen Assad
“Die Sit­u­a­tion [die aktuelle Flüchtlingswelle] ist das Resul­tat der US-amerikanischen, britis­chen und franzö­sis­chen Poli­tik im Nahen Osten in Zusam­me­nar­beit mit ihren regionalen Ver­bün­de­ten wie Katar, die Türkei, Jor­danien, Saudi Ara­bien und Israel“, lautet die Ein­schätzung Assanges.
Zudem weist er daraufhin, dass von Wik­iLeaks veröf­fentlichte Doku­mente bele­gen, dass die USA bere­its seit 2006 am Sturz der Assad-Regierung gear­beitet hatten.
„Die USA ver­suchten mit sub­ver­siven Aktiv­itäten die syrischen Regierung ‚para­noid‘ zu machen und zu Über­reak­tio­nen zu reizen, durch das Anheizen von Kon­flik­ten zwis­chen Sun­niten und Schi­iten, dem Ver­such aus­ländis­che Investi­tio­nen zum Stop­pen zu brin­gen und die geheime Finanzierung zahlre­icher NGOs in Syrien“, so die Argu­men­ta­tion von Assange, die er weiter ausführt:

“Natür­lich zieht die CIA daraus Vorteile. Sie kreiert ein Prob­lem, für das sie dann ein noch größeres Bud­get ver­lan­gen kann, um es dann anschließend zu lösen. Ähn­lich zeigt sich die Sit­u­a­tion bei Söldner-Firmen, Waf­fen­her­stellern und –händlern. Wenn es keine Prob­leme gibt, wer­den ihre Bud­gets gekürzt, also fab­rizieren sie Probleme.“

Indem Syrien in diese Sit­u­a­tion gebracht wird, ver­fol­gen die USA auch einen “geostrate­gis­chen Plan, der ihrer Ein­schätzung nach, die His­bol­lah schwächt, Israel größere Kon­trolle der Golan­höhen ein­räumt, einen wichti­gen regionalen Part­ner [Syrien] des Irans außer Gefecht setzt sowie Rus­s­land seiner einzi­gen verbliebe­nen Mil­itär­ba­sis außer­halb des Gebi­etes der ehe­ma­li­gen Sow­je­tu­nion beraubt, und schlussendlich so den Weg bahnt für eine Pipeline von Katar über Saudi Ara­bien und Syrien nach Europa, um mit den rus­sis­chen Erdgasliefer­un­gen konkur­ri­eren zu kön­nen“ so die abschließende Ein­schätzung des Wik­iLeaks Gründers.

Related Posts

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!