[B] Solidarität mit den Betroffenen der Razzien am 26.10.2016

[B] Solidarität mit den Betroffenen der Razzien am 26.10.2016

Gegen 7h wurden unsere Freund*innen und Freunde* aus dem Schlaf gerissen.
„Solidarität“ lautet der Vorwurf, den die berliner Bullen an unsere Freund*innen richten.
Es hat sich klar gezeigt, dass diese Solidarität die wir erfahren haben, dem Staat Angst gemacht hat, diese Solidarität war es auch, die Henkel ins Wanken gebracht hat.

Unseren Freund*innen wird vorgeworfen sich in Form einer Fahrraddemo mit uns solidarisiert zu haben. Dabei seien Fensterscheiben und Fassaden beschädigt worden. Ob diese Vorwürfe auch nur im Ansatz haltbar sind oder ob es sich hier um neue „Müllsackermittlungen“ handelt ist unklar und für uns auch vollkommen irrelevant! Wenn bei einer Fahrraddemo im Juli in Solidarität mit uns, 10.000€ Sachschaden entstanden sind, ist das gut und nötig!

Soweit bekannt werden Klamotten, Wurfutensilien, Unterlagen und Speichermedien gesucht. Diese Aufzählung zeigt, dass der Sinn in dieser Durchsuchung einfach nur in Einschüchterung und allgemeiner Szeneausforschung besteht, da diese „Gegenstände“ wohl in jedem Haushalt zu finden wären.

Wir lassen uns jedoch nicht Einschüchtern!
Es werden jegliche Angriffe auf unsere Freund*innen vergolten werden!

Unsere uneingeschränkte Solidarität gilt nun den Betroffenen. Viel Kraft und lasst euch nicht Erwischen!

Anna und Arthur halten’s Maul!
Freiheit für Aaron!

Rigaer94

Die Kadterschmiede wird heute abend offen sein, am 20Uhr gibt’s Küfa. Die Diskussionsveranstaltung wird aufgrund der heutigen Ereignisse verschoben. Morgen (Donnerstag) wird es im Anschluss an die Infoveranstaltung die Möglichkeit diese Diskussion zu führen. Falls das nicht stattfindet werden wir einen neuen Termin bekannt geben!

Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!