Brief von Costas Gournas, Gefangener aus dem Revolutionären Kampf vom 6.2.14

Brief von Costas Gournas, Gefangener aus dem Revolutionären Kampf vom 6.2.14

„Hier ein update der Lage der politischen Gefangenen. Es gab einen Brandangriff auf die Deutsche Botschaft und nach einer Woche kehrte Xristodoulos Xiros, Gefangener des „17. November“ nach einem Urlaub nicht in den Knast zurück.

Diese zwei Fakten und vor allem der 2. ärgerten die Regierung – und einige ausländischen Botschaften – sehr.
Sie gingen in viele Wohnungen von GenossInnen und haben angekündigt, dass sie das Gesetz ändern werden, das Personen, die wegen Bewaffnetem Kampf verurteilt sind, das Recht auf Knasturlaub gibt. Sie kündigten auch die Versetzung aller politischer Gefangener in den neuen Knast in Domokos in Sonderhaftbedingungen an. Sie sagen wir werden in den nächsten 3 Monaten versetzt.

n

In den nächsten Tagen werden Solikampagnen beginnen und so, wenn du die updates willst, kommuniziere mit den GenossInnen in Athen. Es wäre gross, wenn die Rote Hilfe eine Gegeninfo in Europa zu dieser jüngsten Lage starten würde.“

Related Posts

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein

MÖRDERISCHE ABSCHOTTUNG: Mord im EU-Auftrag

MÖRDERISCHE ABSCHOTTUNG: Mord im EU-Auftrag

Bremen: Solidarität mit den Verratenen! Wir bleiben alle linx!

Bremen: Solidarität mit den Verratenen! Wir bleiben alle linx!

Hungern für Zivilklamotten

Hungern für Zivilklamotten