Auszüge aus einem Brief von Faruk Ereren

Lieber …, „Wer nicht fragt, bleibt dumm!“ Das ist bekanntlich ein gutes Motto nicht nur für Kinder, sondern gilt auch für Erwachsene.

Diese Erkenntnis setze ich so um: Wenn ich trotz eines Wörterbuchs was nicht verstehe, kann ich seit neustem auch Gefangene fragen. Es ist da gut für mich, dass endlich für mich die Isolation aufgehoben ist.

Ich habe vor 4 Wochen einen Antrag gestellt für verschiedene Angebote im Knast für Deutsch, Sport und künstliche Betätigung. Trotz Zusage des Vorsitzende des zuständigen Senats, Klein, aber verweigert der Leiter der JVA die Genehmigung dieser Kurse. Ich hoffe, diese Behinderungen dauert nicht zu lange.

Ich habe inzwischen, den Beschluss erhalten, warum du mich nicht immer noch besuchen darfst: „Weil der beantragte Besuch den Zweck der Untersuchungshaft gefährden könnte….

Zu …. liegen dem BKA Erkenntnisse im Zusammenhang mit der DHKP-C vor…“

Anmerkung:
Der Brief dauerte 4 Wochen.

Related Posts

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!