Brief von Muzaffer Dogan

Brief von Muzaffer Dogan

Wuppertal, den 14. Juli 2013
Lieber,                                                              
Deinen Brief vom 3. 7. habe ich am 10. 7. erhalten, was mich sehr gefreut hat. Ich hoffe, natürlich, weiter Post von Dir zu erhalten.
Alle Presseartikel  habe ich gelesen, denn so habe ich etwas an Informationen erhalten,  da ich mich seit meiner Verhaftung am 26. 6. in völliger Isolationshaft befinde.

„Deutsche Amtshilfe für Erdogan“ stimmt  mit meiner Einschätzung überein. Vor Deiner Zusendung bin ich beim Besuch zu einer ähnlichen Analyse gekommen.

Ich befinde mich 23 Stunden allein in meiner Zelle und den Hofgang mache ich auch allein. Also 24 Stunden von allen Gefangenen isoliert.
Ständig erhalte ich Besuch von meinen Geschwistern und bin auch so gut versorgt. Ich bin ständig am Lesen.

Ich möchte Dich bitten, mir auch zukünftig Kopien zu schicken.

Und so wünsche ich Dir und allen anderen, die mich kennen, alles Gute und viele Grüße,

Muzaffer Dogan
Simonshöfchen 26
42327 Wuppertal

Related Posts

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!