Erneute Razzia in Gabriels Zelle

++ zwei Razzien in der Zelle des Anarchisten Gebriel Pombo da Silva innerhalb weniger Tage ++ Beschlagnahmung von persönlichen Gegenständen ++ erzwungene Leibesvisitation ++

Wie einem Bericht des Anarchist Black Cross (ABC) Berlin zu entnehmen ist, gab es in der Zelle des in der JVA Aachen inhaftierten Anarchisten Gabriel Pombo da Silva erneut eine Razzia. Bereits einige Tage zuvor wurden bei einer Durchsuchung seiner Zelle CDs, DVDs, Postkarten mit politischen Sprüchen, sowie Hanteln und seine Schreibmasche konfisziert.

Während Gabriel am 10. Mai gerade Langzeitbesuch hatte, wurde seine Zelle durchsucht. Grund dafür war offenbar ein Hinweis eines Mitgefangenen an das Anstaltspersonal. So suchten – und fanden – die Schließer_innen ein Mobiltelefon. Nach dem Besuch wurde Gabriel aufgefordert sich für eine Leibesvisitaion ausziehen, was er verweigerte. Daraufhin wurde er unter Zwang ausgezogen. Gabriel Anwälte versuchen deshalb im Moment gege die Anstaltsleiterin Reina Blikslager vorzugehen – bisher erfolglos. Bei der Leibesvisitaion wurden Vitamintabletten gefunden, welche Gabriel bei sich trug, da er Angst hatte, diese könnten bei einer Razzia beschlagnahmt werden. Die Tabletten wurden Gabriel weggenommen.

Gabriel kommt aus Spanien, wo er bereits im Alter von 16 Jahren in diversen „Anstalten“ inhaftiert war. Nachdem er 14 Jahre lang in (FIES-)Isolationshaft saß, gelang ihm 2003 die Flucht, als er auf Bewährung draußen war. Am 28. Juni 2004 geriet er mit drei Genoss_innen in Aachen in eine Polizeikontrolle und versuchte sich der Festnahme durch eine Geiselnahme zu entziehen. Er wurde nach einer Verfolgungsjagd verhaftet und in einem Prozess zu 13 Jahren Knast verurteilt.

Die Razzien machen Gabriel wütend und er wünscht sich dringend Unterstützung. Einige Möglichkeiten sind: Gabriel Briefe schreiben; sich bei der Anstaltsleitung beschweren; Soli-Kundgebungen organisieren; und was Euch sonst noch einfällt.

Wer ihm schreiben möchte:
Gabriel Pombo da Silva
JVA Aachen
Krefelder Str. 251
52070 Aachen

Quelle: linksunten.indymedia.org

Related Posts

Georges Ibrahim Abdallah war ein Tag im Hungerstreik

Georges Ibrahim Abdallah war ein Tag im Hungerstreik

Prozessinformation

Prozessinformation

Iran – Die Frauen an vorderster Front eines gemeinsamen Kampfes

Iran – Die Frauen an vorderster Front eines gemeinsamen Kampfes

Hamburg: Kundgebung am 3. Oktober gegen Militarismus und Kriegstreiberei

Hamburg: Kundgebung am 3. Oktober gegen Militarismus und Kriegstreiberei