Hana Shalabis Anhörung endet ergebnislos, Gefangene dem Tode nahe

Hana Shalabis Anhörung endet ergebnislos, Gefangene dem Tode nahe

Am Dienstag den 20. März sagte der Anwalt der Palestinian Prisoner Society, Jawwad Bolus, dass die heutige Anhörung im Büro des Richters des israelischen Berufungsgerichtshofes im israelischen Gefängnis Ofer keinerlei Ergebnisse im Falle Hana Shalabis erbrachte.

Bolus setzte sich dafür ein, erneut Berufung einzulegen, um die Freilassung Hana Shalabis zu erreichen.

Gegen Ende der Sitzung kündigte der vorsitzenden Richter an, in dieser Woche die Akte Shalabis weiter zu untersuchen und sagte, er hoffe nächste Woche eine Entscheidung bekanntgeben zu können.

Der Vorsitzende der Palestinian Prisoners Society, Qadura Fares, sagte, dass die Politik der israelischen Militärrichter darauf abziele, den Druck auf Hana Shalabi, die sich zur Zeit in Administrativhaft befindet, sowie ihre Familie, ihre Unterstützer und ihre Verteidigung zu erhöhen und rief die internationale Gemeinschaft dazu auf diese Katastrophe zu beenden.

Nach Angaben von Ärzten der Organisation Physicians for Human Rights – Israel befinde sich Shalabi mittlerweile in unmittelbarer Lebensgefahr. In einer gestern Abend herausgegebenen Pressemitteilung, erklärte PHR, dass die nach einer Untersuchung durch Ärzte der Organisation klar gewordenen Fakten über den Gesundheitszustand der Gefangenen auf äußerst schwerwiegende Gesundheitsschäden schließen lassen und dass sich Shalabis daher in unmittelbarer Lebensgefahr befinde.

Related Posts

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!