HH: Palästina Arbeitskreis lädt am Montag, 28.09.2020 ein:

HH: Palästina Arbeitskreis lädt am Montag, 28.09.2020 ein:

1938 † 29. August 1987 in London

 
Am Montag, 28.09.20 um 1900 Uhr, stellen wir, in B5-Cafe, den Karikatur Zeichner, Naji Al Ali und seinen Handala aus.
 
Er schuf in seinem kurzen Leben ca. 40.000 Zeichnungen zu vielen Themen, die den arabischen Menschen wichtig sind.
Die bekannteste seiner Zeichnungen ist Handala.
 
Er wurde in einem palästinensischen Dorf geboren und musste im Alter von 10 Jahren sein Dorf verlassen, das die Zionisten zerstört hatten  und landete mit seiner Familie in Libanon.
 
Er wurde von G. Kanafani, den Verantwortlichen für das damalige Zentralorgan der PFLP entdeckt und veröffentlichte seine ersten Zeichnungen.
 
Er machte sich unbeliebt bei allen arabischen Regimes und besonderes bei der PLO-Führung, die er hart kritisiert hatte.
 
Er behandelte aber auch andere Themen wie Frauen, Erdöl, Widerstand.
 
Er wurde in London von einem, bis jetzt angeblich Unbekannten ermordet. Vielen glauben , dass Arafat dahinter stand. Es gibt keine Beweise, aber manche Theorien!
 
Ausstellungsbilder sind im B5, Brigittenstraße 5, zu besichtigen bis 30.09.20
 

Related Posts

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigt die Verbotsverfügung gegen den Mezopotamien-Verlag und den Musikvertrieb MIR

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigt die Verbotsverfügung gegen den Mezopotamien-Verlag und den Musikvertrieb MIR

PROZESSBERICHT VOM 1. BERUFUNGSVERHANDLUNGSTAG 17.01.2022

PROZESSBERICHT VOM 1. BERUFUNGSVERHANDLUNGSTAG 17.01.2022

Feuer und Flamme der Repression! Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen in Leipzig

Feuer und Flamme der Repression! Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen in Leipzig

Musa Aşoğlu: Repression geht auch im Knast weiter

Musa Aşoğlu: Repression geht auch im Knast weiter