[HRO] Soli-Kundgebung für inhaftierten Genossen

[HRO] Soli-Kundgebung für inhaftierten Genossen

Am 02.07.2017 versammelten sich 50 Genoss*innen im Rahmen einer Kundgebung vor der Rostocker Polizeiwache in der Ulmenstraße, um ihre Solidarität mit einem inhaftierten Genossen auszudrücken. Dieser sitzt seit dem 01.07.2017 in Gewahrsam und wird damit im Vorfeld der G20 Proteste kriminalisiert. Lautstark wurde der Protest gegen staatliche Repressionsmaßnahmen geäußert.

Damit wird dem Umfeld und der Öffentlichkeit klar gezeigt, dass diese restriktiven Methoden und Einschüchterungsmaßnahmen in keinster Weise tolerierbar sind. Für uns sind und bleiben sie inakzeptabel. Solidarisiert euch mit allen von Repression Betroffenen und politischen Gefangen. Zeigt ihnen, dass sie nicht alleine sind.

Ein Angriff auf einen, ist ein Angriff auf alle!

Related Posts

Das Virus der Herrschaft

Das Virus der Herrschaft

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!