Zwei Sicherungsverwahrte im Hungerstreik

Zwei in der JVA Tegel einsitzende Sicherungsverwahrte sind in den Hungerstreik getreten. Nach eigenen Angaben verweigert Rabah B. seit nunmehr vier Wochen die Nahrung, um gegen schlechte Behandlung und Schikanen zu protestieren. So sei ihm unter einem Vorwand der DVD-Spieler beschlagnahmt worden. Zudem habe es ausländerfeindliche Sprüche gegeben. Dietmar J. ist nach eigenen Angaben seit zehn Tagen im Hungerstreik, weil ihm die Anstaltsleitung die gewährten Lockerungen wieder gestrichen habe. Während ein Tegeler Häftling berichtete, dass beide „schlecht aussehen“, hieß es bei der Justiz, dass es den Männern gut gehe

Related Posts

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

(Chile) Die Strafe gegen Mónica Caballero wurde aufgehoben.

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Deutscher Krieg im Irak – Grüne sind dafür

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online

Bundeswehr: Zahl der entlassenen Faschist:innen auf RekordhochVon Perspektive Online

[HH]: Observationen gegen Anarchist*innen

[HH]: Observationen gegen Anarchist*innen