Hamburg: 04.Februar 2012:

Wir rufen zu dieser Kundgebung auf, weil am 4. 2. ein weltweiter Aktionstag für Leonard Peltiers Freilassung stattfindet.
Seit 1976 ist der indigene Aktivist Leonard Peltier wegen eines konstruierten Mordvorwurf an zwei FBI Beamten in den USA in Haft. Mitte der 1980er bestätigten die Behörden, dass sie keine Ahnung hätten, wer die beiden FBI Beamten eigentlich erschossen habe. Amnesty International bezeichnet Leonard Peltier als politischen Gefangenen der US Regierung und fordert seit langem seine bedingungslose Freilassung.

Peltier ist zuckerkrank und hat einen Herzfehler. 2009 verweigerten die Behörden jedoch die von vielen Beobachter_Innen erwartet Freilassung. Zynischerweise bot der Bewährungsausschuss Peltier eine erneute Anhörung für das Jahr 2024 an. wäre dann 80 Jahre alt.

Am 2. Dezember war die dritte Konferenz der Stämme zusammen einer Abordnung des  Präsidenten Innenministerium der USA. Obama wird aufgefordert, endlich Leonard Peltier frei zu lassen. Anders als bei Mumia Abu-Jamal müsste er für die Freilassung des American Indian Movement Aktivisten lediglich eine Unterschrift leisten.

In diesem Zusammenhang rief  das Leonard Peltier Defense Offense Committee für Samstag, den 4. Februar 2012, zu einem weltweiten Aktionstag für die Freilassung des indigenen Aktivisten auf.
Leonards Gesundheitssituation, er wird 68,  ist nach seiner jüngsten Verlegung nach Florida weiterhin ernst, da er unter kaum etwas gegen seine Diabetes unternehmen kann. Schreibt ihm, auch um den Behörden zu zeigen, dass sie mit seiner Verschleppung von tausenden Kilometern von seinen Angehörigen entfernt den Fall nicht in Vergessenheit bringen werden:

LEONARD PELTIER
#89637-132
USP COLEMAN I
U.S.
P.O. BOX 1033
COLEMAN, FL 33521

Kundgebung am 4. 2. 2012
um 12 Uhr
US-Generalkonsulat
Alsterufer 27/28

Zu der Kundgebung rufen auf:

Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen, Hamburg
Karawane – für die Rechte der Flüchtlinge und Migranten , Hamburg

Related Posts

B:Kurzbericht von der Solidaritätsdemostrationf für Cem

B:Kurzbericht von der Solidaritätsdemostrationf für Cem

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!