Repression bayrische Polizei / Festnahme eine(r) Aktivist_in

Repression bayrische Polizei / Festnahme eine(r) Aktivist_in

Politische Aktivist_innen befanden sich auf dem Weg nach Rom, um dort an dem europaweiten Vernetzungstreffen „Europäische Karawane für Asyl/Nein zum Dublin-Käfig und für Bewegungsfreiheit“ teilzunehmen. Auf ihrem Weg wurde ihr Auto von der Polizei aufgehalten und kontrolliert. Einer der Personen wurde inhaftiert und muss die Nacht über im Gefängnis bleiben, bis er mittels Anwält_in wieder frei kommt.

Als Grund hierfür wird angegeben, dass die Person ohne deutsche Staatsbürgerschaft kein laufendes Asylverfahren in der BRD hat. Dementsprechend wurde das Auto kurzzeitig beschlagnahmt und wird laut Aussagen der Polizist_innen zur Ahndung ausgeschrieben, da es ihrer Meinung nach als Mittel zur „illegalen Einreise“ diente.

Aus diesen Gründen fand ab 19:00 Uhr in der Ettstraße 2 in München beim Polizeipräsidium eine unangemeldete Spontandemonstration statt, welche zum Stachus weiterzog und sich dort auflöste, um weiteren polizeilichen Repressionen, wie dem Aufnehmen von Personalien, zu entkommen.

Related Posts

Aufstand im Iran: mindestens 50 Demonstrierende getötet – darunter Ghazale, Hananeh, Erfan, Minu, Mehsa und Hadis

Aufstand im Iran: mindestens 50 Demonstrierende getötet – darunter Ghazale, Hananeh, Erfan, Minu, Mehsa und Hadis

US-amerikanisches Propaganda- und Desinformationsnetzwerk aufgeflogen

US-amerikanisches Propaganda- und Desinformationsnetzwerk aufgeflogen

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“