[Turin] Polizei nimmt weitere Anarchist*innen fest

[Turin] Polizei nimmt weitere Anarchist*innen fest

Solidemo für die Gefangenen. Turin, Corso Giulio Cesare, 10. Dezember 2016.
Erneut drang die Polizei in besetzte Häuser in Turin ein. Fünf Anarchist*innen im Gefängnis, fünf im Hausarrest.

Dienstag, 13. Dezember. Die Polizei drang im frühen Morgengrauen erneut in Privatwohnungen, das besetzte Haus Asilo und jenes im Corso Giulio Cesare ein. Dabei nahmen sie neun Anarchist*innen fest, die im Kampf gegen Zwangsträumungen aktiv sind. Vor zwei Wochen waren diese Anarchist*innen aus der Stadt verbannt worden auf Basis von divieti di dimora. Vier weitere waren festgenommen und ins Gefängnis gesteckt worden. Zwei von ihnen sind mittlerweile in Hausarrest. Hintergrund: Eine Blockade gegen eine Zwangsräumung in der Via Baltea am 2. Mai diesen Jahres.
Den compagni und compagne wird Nötigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen. Sie haben sich entschieden gegen die Maßnahmen, die ihnen das Gericht von Turin auferlegt hat, zu verstoßen – was sie in einer Demo vergangen Freitag zum Ausdruck gebracht haben (siehe Bild).
Dienstag morgen um 6:00 ist die Polizei mit Gewalt ins besetzte Haus Asilo eingedrungen. Sie hat die Straße blockiert und die Tore eingeschlagen. Einige Besetzer*innen sind auf das Dach geflüchtet und dort geblieben bis zum Ende der Repressionsmaßnahme. Sechs compagni sind auf die Polizeiwache geführt worden. Zwei von ihnen sind in Hausarrest gesteckt worden. Die anderen vier sind momentan im Gefängnis. Diese Anordnungen stammen von Staatsanwalt Andrea Padalino und Untersuchungsrichterin Loretta Bianco, die beide schön bei zahlreichen Operation gegen Anarchist*innen in Erscheinung getreten sind.
Am Donnerstag um 9:30 gibt es eine Revision über die Fälle aller 13 compagni und compagne. Die Revsion findet hinter geschlossenen Türen statt. Vor dem Gericht ist eine Solidaritätskundgebung angesetzt. (Quelle: Radio Blackout)
Am Dienstag befinden sich laut der Website Macerie fünf Gefährt*innen im Turiner Gefängnis Le Vallette.
Schreibt ihnen! Solidarität ist eine Waffe!
Antonio Pittalis – Lorenzo Salvato – Giacomo Paolucci – Manuela Mauriello – Gabrio Gallocchio

Casa Circondariale Lorusso e Cutugno

Via Maria Adelaide Aglietta, 35, 10149 Torino

“Dalle strade, dalle case, dalle lotte non ci caccerete mai!”
„Von der Straße, aus den Häusern, aus unseren Kämpfen werdet ihr uns nie verjagen!“ (Anarchistisches Kampflied)

https://linksunten.indymedia.org/de/node/199273

Related Posts

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!