Arash (Refugee Strike Würzburg/Düsseldorf) wurde heute festgenommen!

Arash (Refugee Strike Würzburg/Düsseldorf) wurde heute festgenommen!

Heute früh (am 05.09.2012, Anm.) wurde unser von Düsseldorf nach Würzburg zurückgekehrter Freund Arash wegen Verletzung der Residenzpflicht festgenommen!! Er war die einzige Person die kontrolliert wurde, somit ist davon auszugehen, dass es eine geplante Aktion der Polizei war. Sein Anwalt durfte noch nicht mit ihm sprechen… Wir fordern die sofortige Freilassung unseres Freundes!

Er hat kein Verbrechen begangen, er ist nur vor menschunwürdigen Bedingungen geflüchtet und kämpft nun seit dem 19.März für seine Rechte und Menschenwürde in Deutschland auf der Straße und wird niemals mehr in „sein“ Flüchtlingslager zurückkehren!

Er war erst in Würzburg, dann fast 2 Monate im Düsseldorfer Protestzelt aktiv.

Auch das Gesetz der Residenzpflicht, ein koloniales Kontrollgesetz in Deutschland, wird ihn und viele weitere Menschen nicht daran hindern können, ihre Proteste auf die Straßen zu bringen.

Dies ist ein gezielter Angriff auf den geplanten Protestmarsch (www.refugeetentaction.net/), welcher in drei Tagen starten soll. Geflüchtete Menschen sollen dadurch weiterhin eingeschüchtert werden und ihre Situation der Ohnmacht und Isolation als Normalität in Deutschland begreifen.

ES SOLLTE ABER NICHT NORMALITÄT SEIN! Es wird wieder einmal mehr deutlich…Schon immer musste Freiheit hart erkämpft werden, niemals wird sie uns freiwillig geschenkt.

Free Arash! Zeigt Solidarität! Bis ALLE in Würde leben können!


Weiterer Artikel:

Im Vorfeld des Refugee Protestmarch from Würzburg to Berlin wurde in Würzburg der Flüchtling Arash festgenommen. Arash demonstriert bereits seit 6 Monaten auf der Strasse für die Abschaffung der Residenzpflicht, des Lagerzwangs, der Essenspakete, des Arbeitsverbots und einen sofortigen Stopp aller Abschiebungen. Weil er in Würzburg gegen seine Residenzpflicht verstossen hatte, wurde er von einer Zivilstreife festgenommen. Nachdem zunächst unklar was mit ihm geschieht, wurde er von der Polizei nach Düsseldorf gefahren und dort wieder freigelassen.

Der deutsche Staat versucht damit alle Flüchtlinge einzuschüchtern die sich am Samstag in Würzburg am Refugee Protestmarch beteiligen wollen.

Ein ausführlicher Artikel zum Refugee Protestmarch findet sich hier

Ein Interview mit Arash und ein Bericht zur Sponti in Regensburg für die Freilassung von Arash finden sich hier


Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!