Aus einem Brief von Tommy Tank vom 19.05.2011

Heute erhielt ich Bescheid, dass ich als Kandidat als Mitglied in der Gefangenenmitverantwortung abgelehnt wurde. Die Ablehnung war pauschal. Es wurde nur auf die Möglichkeit de Ablehnung verwiesen, ohne dass aufgeführt wurde, welche der vielen möglichen Ablehnungsgründe bei mir konkret vorliegen…..

Auch zwei weitere Gefangene wurden abgelehnt…

Die Wahlen sollten kommende Woche stattfinden. Weil wir 3 Gefangene abgelehnt wurden und dadurch nicht ausreichende Bewerber für die Wahl anstehen, wurde die Wahl nun um 3 Monate verschoben. Gegen diese Ablehnung gehe ich vor.

Es wäre von großer Bedeutung die aufgezwungenen Regellungen in der JVA Torgau durch die Mitgestaltungsmöglichkeiten soweit als möglich gefangenfreundlicher zu gestalten. Es war abzusehen, das die JVA Torgau nun ausgerechnet die Bewerber abgelehnt hat, die sich besonders für ihre Mitgefangenen engagieren möchten und eine kämpferische Haltung zeigen. Die Ablehnung waren ja so was von vorprogrammiert…

Related Posts

Ella und Jan sind frei – Freiheit auch für alle anderen politischen Gefangenen!

Ella und Jan sind frei – Freiheit auch für alle anderen politischen Gefangenen!

Quasi-Verbot von Verschlüsselung: EU will Chatkontrolle

Quasi-Verbot von Verschlüsselung: EU will Chatkontrolle

Feierlichkeiten am 50. Jahrestag der TKP/ML in Stuttgart

Feierlichkeiten am 50. Jahrestag der TKP/ML in Stuttgart

Vor dem Nakba-Tag: Bei der Solidarität mit Palästina hört die Versammlungsfreiheit auf

Vor dem Nakba-Tag: Bei der Solidarität mit Palästina hört die Versammlungsfreiheit auf